Ein RPG Forum mit dunklem, mittelalterlichen Fantasy Setting.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenGesucheTeamAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Fähigkeitenbuch von Lady Amelia Jhara Wingate

Nach unten 
AutorNachricht
Amelia Wingate
Frischfleisch
Frischfleisch
avatar

Anmeldedatum : 08.06.18
Anzahl der Beiträge : 12
Vele : 0

BeitragThema: Fähigkeitenbuch von Lady Amelia Jhara Wingate   Fr Jun 08, 2018 4:36 pm

Fähigkeitenbuch
"Nur ein redlicher Tod wird dich noch heilen."

Kampfausbildung: [x] Ausgebildet | [ ] Selbst erlernt | [ ] Nein
Ausgeildet wurde Amelia im Schwertkampf von den Kämpfern in den Reihen der Jäger der Verdammten. Ihre immense Lernbereitschaft und ihr Wissendurst haben es durchaus ausgeglichen, dass sie erst im Erwachsenenalter mit der Kampfausbildung angefangen hatte. Schließlich lernt eine junge Adlige nicht, mit einer Waffe umzugehen.

Kampfstil:
Schwertkampf (Experte; kampferprobt)
Amelia kämpft simultan mit ihren beiden Schwertern, wobei sie beide sowohl zum Angriff als auch zum Parrieren nutzt. Ihre Haltung und Bewegungsabläufe sind darauf ausgelegt, im Kampf gegen Bestiare zu bestehen, aber auch der Kampf gegen menschliche Gegner mit gewöhnlichen Waffen ist ihr vertraut. Sie ist zudem dazu in der Lage, ihre Arme unabhängig voneinader zu bewegen und zweigleisig zu denken, was ihr im Kampf gegen mehrere Feinde hilft. Ihr Tanzunterricht während der Kindheit hat aus ihr eine leichtfüßige und gewandte Frau gemacht, die ihre Beweglichkeit nutzt, um ihre Gegner auszumanövrieren. Sie ist also eine eher defensiv ausgelegte Kämpferin, die ihre Gegner im wahrsten Sinne des Wortes austanzt. Selbst ergreift sie nur selten die Initiative, da sie in den Lücken der Verteidigung des Gegners oftmals Finten vermutet.

Waffeninventar:
Amelia trägt ein Schwertpaar bei sich. Beide Waffen bekam sie als Höflichkeitsgeschenk von ihren Eltern, die trotz aller Schwierigkeiten dennoch stolz auf ihr Kind sind. Die beiden äußerst fein gearbeiteten Waffen tragen den Namen Tarabari für die längere Waffe, während die kürzere Churi heißt. Über die Herkunft der Namen ist nichts bekannt. Beide Waffen sind noch aus der Zeit vor der Einigung und haben eine lange Geschichte zu erzählen. Beide Waffen weisen gewisse Gebrauchsspuren auf, sind aber nach wie vor in überraschend gutem Zustand, bedenkt man deren Alter. Beide Klingen bestehen aus einem stahlähnlichen Material und scheinen nicht zu rosten. Die Klingen sind zum größten Teil einschneidig und nur ein kleines Stück an der Spitze beidseitig geschliffen, um die Stoßeigenschaften zu verbessern. Zudem weisen sie eine äußerst schöne Maserung auf, die nahelegt, dass mehrere Lagen des unbekannten Materials verwendet wurden, um die beiden Klingen zu schmieden. Das Parierelement der beiden Waffen ist ein mit Gold verzierter Bügel und eine Parierstange, die sich stark zur Klinge hin krümmt und somit auch das Handgelenk schützen soll. An der Seite ist das alte Symbol der Sonnendynastie eingearbeitet.
Churi, also die kürzere Waffe, hat eine Klingenlänge von 42 cm, ist gerade und besitzt nahe des Erls am Klingenrücken einen kleinen Zacken, der helfen soll, Waffen vom eigenen Arm fern zu halten.
Tarabari, das längere der beiden Waffen, hat eine 92 cm lange Klinge und weist eine nur leichte Krümmung auf, damit man immer noch mit der Waffe zustechen kann.

Besitzt dein Charakter eine Aura: [x] Ja | [ ] Nein
Amelias Aura ist recht groß und spiegelt ihre Ruhe wider, da sie in sanften Wellen zu pulsieren scheint.

Magierausbildung? [x] Ja | [ ] Nein
Amelia wurde bereits mit 14 Jahren zur Magiergilde geschickt, da sie sich ihrem Vater aufgedrängt hatte und um Erlaubnis bat. In der dreijährigen Ausbildung hat sie sich auf die Schule der Ignicae spezialisiert.


Lavaball
"Wie löscht man das eigentlich?"
Ignicae | Lava/Feuer

Aurenverbrauch:
Diese nette, kleine Überraschung verbraucht etwa ein Siebtel der überschüssigen Aura Amelias.

Spruch/Ritual:
Man nehme einen handelsüblichen Feuerball und versieht diesen mit Lava, ehe man ihn auf das Ziel wirft. Der Zauber wird in der geöffneten, nach oben gerichteten Handfläche gebildet.

Bedingungen:
Es dauert etwa 3 Sekunden um einen Lavaball der Größe einer Honigmelone zu erschaffen.

Wirkung:
Vereinfacht ausgedrückt ist dieser Zauber eine simple Brandbombe, dessen zähflüssiges Lava lange brennen und somit beispielsweise das Ausräuchern eines Hauses vereinfachen soll. Die extreme Temperatur allein ist für Lebewesen schon sehr gefährlich und ein direkter Treffer sorgt für heftige Verbrennungen und kann das berührte Gewebe komplett auflösen. Ein Treffer im Gesicht könnte also die Augen komplett ausbrennen, was folglich zur Erblindung führt. Im schlimmsten Fall frisst sich der Lavaklumpen bis zu den Innereien durch und tötet das Opfer.

Nebenwirkungen:
Einerseits kann der Lavaball größer oder kleiner ausfallen. Zudem sollte man darauf achten, nicht versehentlich in die eigene Lava zu treten, falls man daneben geworfen hat und sich mitten im Kampf befindet. Im schlimmsten Fall wendet sich der Zauber komplett gegen den Anwender und frisst einem die Hand weg.

Brennende Aura
"Mögen diese Flammen deine Seele läutern!"
Ignicae | Feuer

Aurenverbrauch:
Je nach gewünschtem Wirkbereich ändert sich auch die für den Zauber benötigte Menge an Aura. Von einem sechstel bis hin zu einem Drittel, je nachdem, wie viel Raum in Flammen gehüllt wird.

Spruch/Ritual:
Amelia zeichnet mit den offenen Händen eine Endlosschleife in die Luft und klatscht am Ende der Bewegung, um die gesammelte Aura zu entzünden.

Bedingungen:
Das Wirken des Zaubers bis zur Entzündung der Aura dauert etwa 3 bis 5 Sekunden. Der Zauber kann bei starkem Regen an Wirkung verlieren, indem das Feuer gelöscht wird, ehe der Zauber seine Wirkung ohnehin verlieren würde.

Wirkung:
Der Anwender sammelt seine Aura um sich herum und entzündet diese. Das dabei entstehende Feuer breitet sich kontinuierlich aus, bis es den äußersten Rand des gewünschten Wirkbereichs von einem bis hin zu dreieinhalb Metern im Umkreis des Anwenders erreicht hat, was relativ schnell geht. Dabei können Lebewesen Feuer fangen und leichte bis mittelstarke Verbrennungen erleiden.

Nebenwirkungen:
Falls der Zauber schief geht, verbraucht er wesentlich mehr Aura, als es normalerweise geplant war. Zudem kann sich auch der eigentlich gewollte Wirkbereich unkontrolliert ausbreiten und dabei unschuldige Lebewesen schädigen. Bei starkem Wind kann sich der Anwender je nach Windrichtung sogar selbst blenden/verletzen.

Lavaschlange
"Wegrennen hilft dir auch nichts mehr!"
Ignicae | Lava

Aurenverbrauch:
Das Erzeugen des Lavastückes erfordert ein geringes Grundmaß an Aura, während das Bewegen der Lavaschlange zusätzliche Aura verbraucht, proportional zur zurückgelegten Strecke. Das Wirken selbst verbraucht etwa drei Zehntel der Aura, während alle 5 Meter ein weiteres Zehntel verbraucht wird.

Spruch/Ritual:
Amelia legt beide Hände zusammen, kniet sich hin und zieht am Boden die Hände auseinander, um so die Lavaschlange zu erzeugen.

Bedingungen:
Amelia muss beide Hände frei haben und benötigt etwa 5 Sekunden, um die Lavaschlange zu formen. Um die Lava zu bewegen, muss zudem eine Hand auf dem Boden verweilen.

Wirkung:
Der Anwender erzeugt ein längliches Stück Lava, welches sich durch den Einsatz von zusätzlicher Aura steuern lässt und einer Schlange ähnlich über den Boden kriecht, jedoch wesentlich schneller. Zeil dieses Zauber ist schlicht und einfach das komplette Verbrennen der Füße des Zieles, damit dieses zu Boden fällt und somit ein leichtes Opfer wird.

Nebenwirkungen:
Falls dieser Zauber missglückt, bewegt sich die Lavaschlange unkontrolliert und verbraucht demzufolge auch unkontrolliert Aura. Zudem könnte der Zauber den Anwender selbst einhüllen und dadurch sogar töten.

Knisternde Aura
"Komm mir nicht zu nahe!"
Aericae | Blitz

Aurenverbrauch:
Da dieser Zauber ähnlich wie die brennenden Aura funktioniert, lässt sich auch hier der Verbrauch regulieren. Von einem Sechstel bis hin zu einem Drittel, je nachdem, wie viel Raum in Elektrizität gehüllt wird.

Spruch/Ritual:
Amelia hält ihre Hände in einem gewissen Abstand zueinander und lässt eine magisch-elektrische Ladung darin entstehen, welche durch zusätzliche Aura wie bei der feuerelementaren Version in einem kleinen Umkreis wirkt, oder schlichtweg ihren Körper umhüllt.

Bedingungen:
Genau wie bei der brennenden Aura dauert auch hier das Wirken des Zaubers etwa drei bis fünf Sekunden. Jedoch erfolgt die elektrische Entladung schneller als das Entzünden der Aura.

Wirkung:
Simpel gesagt, erzeugt dieser Zauber eine elektrische Entladung in einem Umkreis von einem bis dreieinhalb Meter um Amelia herum. Dies nutzt sie defensiv, um ungewollten Berührungen zu entgehen. Seien es unliebsame Mücken oder Menschen. Diese bekommen einen elektrischen Schlag oder werden im schlimmsten Fall sogar gelähmt oder verlieren ihr Bewusstsein.

Nebenwirkungen:
Eine Nebenwirkung bestünde darin, dass sich der Anwender selbst schockt. Eine andere kann Auftreten, wenn eine zu hohe Luftfeuchtigkeit gegeben ist, zum Beispiel bei Regen oder Gewitter. In diesem Fall kann sich die Entladung über einen größeren Wirkbereich ausbreiten und verbraucht mehr Aura, als gewollt.

Stolperfalle
"Eine nette, kleine Überraschung."
Aericae | Blitz

Aurenverbrauch:
Dieser Fallenzauber verbraucht pro Anwendung etwa ein Fünftel der Aura Amelias.

Spruch/Ritual:
Amelia legt ihre Handflächen aufeinander und zieht die benötigte Aura auseinander, welche sich über den Boden legen lässt oder an Bäumen oder anderen Dingen befestigt werden kann.

Bedingungen:
Das Wirken des Zaubers benötigt etwa 10 Sekunden, ehe man ihn noch auslegen muss.

Wirkung:
Simpel ausgedrückt, ist dieser Zauber eine lähmende Stolperfalle. Die Aura bildet bei diesem Zauber einen glänzenden Faden, der etwa die Dicke eines Strickfadens hat. Dieser lässt sich einfach auf den Boden legen, oder an Dingen befestigen. Im besten Fall spaziert das ahnungslose Ziel einfach drüber und wird von dem elektrischen Schock gelähmt. Andernfalls sollte das Ziel zumindest zusammenzucken oder wenigstens tatsächlich vor Schreck stolpern.

Nebenwirkungen:
Falls sich der Zaubernde nicht genügend Konzentriert, bröselt der Zauber einfach zusammen und man bekommt selbst einen elektrischen Schlag. Im schlimmsten Fall ist der Schock so stark, dass die eigenen Arme gelähmt werden oder Amelia gar das Bewusstsein verliert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Fähigkeitenbuch von Lady Amelia Jhara Wingate
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lady Byng Memorial Trophy
» Lady Oscar - Sort d'une Rose
» Lady Elea lässt euch aus Sachaka grüßen!
» Lady Ciryata's Kritzelecke
» Lady Elizabeth Esel Cordelia Midford

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ashes of the fallen dynasties :: New faces, new places :: Bewerbungen-
Gehe zu: