Ein RPG Forum mit dunklem, mittelalterlichen Fantasy Setting.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenGesucheTeamAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Steckbrief ] Abysstral

Nach unten 
AutorNachricht
Elies Dalon
Frischfleisch
Frischfleisch
avatar

Anmeldedatum : 01.09.18
Anzahl der Beiträge : 4
Vele : 0

BeitragThema: [Steckbrief ] Abysstral   Sa Sep 01, 2018 9:06 pm



Abysstral
"Ich bin ein Kind der Dämmerung"
Name:
Er wird von der Magierin Abysstral genannt, über seinen wahren Namen ist nichts bekannt.

Besitzer:
Elies Dalon

Alter:
Niemand weiß, wie alt er ist. Elies vermutet aber, dass er für siene Art noch ein Jungtier ist.

Geschlecht:
männlich

Herkunft:
Er kommt aus Mirunael. Vermutlich aus einem eher kalten Gebiet. Zumindest schlussfolgert Elies das aus seinen Eigenschaften.

Art:
Er ist ein Dämmerwesen. Elies bezeichnet ihn als Drachenpferd. Eine Herleitung, welche seine Optik doch recht treffend beschreibt.

Derzeitige Fähigkeiten:

> Leuchtendes Fell
Das schneeweiße Fell des auffälligen Pferdes gibt einen leuchtenden Schimmer von sich, wenn es sich besonders wohl fühlt oder besonders zufrieden ist. Wenn man in der Lage ist, die Aura des Dämmerwesens zu sehen, kann man feststellen, dass das Leuchten von einer allgemeinen Sichtbarkeit der Aura ausgelöst wird. Dabei wird magische Energie in der Haut des Tieres konzentriert, geht dabei aber nicht verloren. Daher kann man mit dem leuchtenden Schimmer auch nichts in der Dunkelheit beleuchten. Das kalte, bläuliche Licht scheint Abysstral dann wie ein konzentrierter dünner Schimmer zu umhüllen und kann dementsprechend aus weiter Entfernung gesehen werden. Dieses Leuchten ist am Tage zwar schwerer zu sehen, aber genauso vorhanden, wie Nachts. Wenn man seine Hände auf das Fell des Tieres legt, sieht man, dass das Leuchten durch jedes einzelne Haar geleitet wird und an dessen Spitze endet. Die eigenen Hände werden dabei nicht beleuchtet, als wäre es gar keine echte Lichtquelle.

> Lotuseffekt
Das Fell und die Haut des Drachenpferdes sind zudem Flüssigkeitsabweisend, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Elies glaubt, dass dies zu seiner Anpassung als Jäger gehört. Andere Tiere nehmen das Pferd zumeist nicht gleich als Raubtier wahr, was ihm das Anschleichen erspart. Durch das Abperlen von Blut scheinen sich auch weniger Geruchspartikel im Fell zu befinden, welche Abysstral als Raubtier verraten. Der Effekt wird zerstört, wenn man das Fell entgegengesetzt der Wuchsrichtung striegelt oder die Flüssigkeit länger als eine halbe Stunde das Fell berührt.


Aussehen
Erfreue dich an meinem Anblick...
Aussehen:
Abysstral besitzt ein schneeweißes Fell, welches sich seidenweich an fühlt. Elies vermutet eine Art Albinismus, da seine komplette Haut rosa ist und die Augen von einer blutroten Farbe. Die enthaltene Pupille ist dunkelrot, aber nur bei näherer Betrachtung sichtbar. Dennoch ist seine Sicht nicht davon beeinträchtigt. Das Drachenpferd hat ein Stockmaß von ca. 1,55m, wirkt aber dennoch imposant durch die ledrigen Schwingen, welche eine Spannweite von ca. 4m erreichen. Die Flughaut ist erstaunlich reißfest und lässt kaum Licht hindurch. An den sehnigen und doch muskulösem Beinen befindet sich weißer Behang, welcher teilweise die cremefarbenen Hufe verdeckt. Das Langhaar des Tieres ist üppig und leicht gelocked. Wenn Elies es nicht einflechtet oder zurück schneidet, ist sein Schopf so lang, dass er ihm fast bis zu den Nüstern herab fällt. Auch der Schweif ist gerade noch kurz genug, damit das Drachenpferd nicht darauf treten kann. Es kostet Elies viel Mühe diese ganzen Haare im Zaum zu halten. Der Kopf ist edel, nicht zu schmal, doch mit der Ausstrahlung eines stolzen Wesens. Er ist von schwerer Statur, doch nicht so schwer, dass man ihn für ein Kaltblut und deren Verwandten halten könnte. Alles in allem bietet er ein sehr ansehnliches, stolzes Bild. Man könnte meinen, er weiß, dass er schön ist.
Nachdem einem all das ins Auge gefallen ist, stößt der aufmerksame Beobachter auf eine verlängerte Maulspalte, aus welcher einzelne spitze Zähne herraus ragen. Abysstral hat unverkennbar das Gebiss eines Raubtieres.

Trivia:
Abysstral führt keinen Fellwechsel durch. Sein Fell ist scheinbar immer auf Winter ausgelegt, obwohl es von weitem aussieht, wie Sommerfell, welches im Sonnelicht glänzt. Elies nimmt daher an, dass er ursprünglich aus einer immer kalten Region stammt und nicht daran angepasst ist, diese zu verlassen.

Ausrüstung:
Zu Abysstrals Ausrüstung gehört ein hellbrauner, leichter Sattel, welcher für das Drachenpferd maßangefertigt wurde, um die Muskulatur der Flügel nicht zu stören. Im Selben Farbton dazu gehören Satteltaschen, in welchem immer ein Ersatzlederriemen,, ein Striegel, ein Kamm, eine Wurzelbürste, Verbandszeug, 2 Sorten Kräuter, ein Hufkratzer und Trockenfleisch vorhanden sind. Auch die Trense in identischer Farbe ist eine Maßanfertigung, die vielseitig nutzbar ist. Die Trense ist gebisslos und der Nasenriemen sitzt hoch genug, um eine Öffnung des Maules trotz der verlängerten Maulspalte zu ermöglichen. Die Zügel können problemlos abmontiert werden. In die Trense kann eine Art lederner Maulkorb eingeschnallt werden. Elies hat diesen immer dabei, wenn sie mit Abysstral unterwegs ist. Sie ist verpflichtet den Maulkorb einzuschnallen, wenn die größere Ortschaft, bei der sie Einreise beantragt hat, dies wünscht. Die heilerin hält ihn im Normalfall für Unnötig, macht es aber auch, um Leute zu beruhigen.

Innehalb der Gildenmauern ist eine Box extra für Abysstral angelegt worden. Sie beinhaltet eine vergitterte Box, welche von einem weiteren Gitter umschlossen wird. Zwischen beiden Gittern liegt ein Bereich von 1m. Dort lagert Elies die Sachen des Tieres. Die Tore beider Gitter sind magisch verschlossen. Das innere Gitter ist mit einem zuaber verschlossen, der es nur Elies ermöglicht, dieses zu öffnen. Das äußere Gitter kann auch von anderen, ausgewählten Magiern geöffnet werden. Für gewöhnlich kümmert sich die Heilerin jeden tag selbst um Abysstral und bringt ihm frisches Fleisch, dass morgens für sie bereit gelegt wird. Für den Fall, dass Elies einmal nicht in der Lage sein könnte ihn zu füttern, ist es möglich das Tier zu füttern, ohne das innere Gitter zu betreten. Die Box ist mit einer magischen Barriere von anderen Pferden getrennt, da diese zu Anfang mit Panik reagierten, durch die Haltung des Fleischfressers. Die Barriere kann von Personen problemlos durchschritten werden, schafft aber einen Raum, der die Gerüche und Laute von Abysstral  von den anderen Pferden trennt.

Erster Eindruck:
Abysstral gehört zu den Wesen, die sich absolut keine Mühe geben, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Lediglich seine Optik hinterlässt einen guten Eindruck. So lange Elies dabei ist, werden andere Wesen durchaus ignoriert, doch wehedem man wage es ihn anfassen zu wollen. Schreien, steigen, schnappen, treten, das volle Programm, wenn seine Besitzerin nicht eingreift. Wer Abysstral auch nur einmal von nahem gesehen hat, hat keinen Zweifel daran, dass dieses Pferd die Ausgeburt des Bösen ist. Schon in seinen Augen meint man den Durst nach Blut, den Willen eines Jägers, sehen zu können.
Immerhin sieht er mitlerweile davon ab, andere Wesen zu verletzen, so lange sie sich an die von Elies aufgestellten Regeln halten.

Persönlichkeit
... doch komme mir nicht zu nahe.
Eigenschaften:
Elies nimmt an, dass Abysstral eine menschliche Intelligenz besitzt. Zumindest lassen seine Reaktionen auf ihre Worte das zu, was darauf schließen lässt, dass er die menschliche Sprache versteht. Dennoch tauchen immer wieder Worte auf, die das Wesen offenbar nicht versteht.
Trotz der hohen Intelligenz könnte man behaupten, dass er einen miesen Charakter hat. Diesen Eindruck teilen so gut wie alle, abgesehen von Elies. Sie ist derzeit die einzige Ausnahme. In ihrer Gegenwart zeigt sich Abysstral friedfertig und gehorsam, ja sogar verschmust. Er sucht ihre Nähe und macht tatsächlich einen netten Eindruck. Dieser Eindruck ändert sich schlagartig, wenn Elies nicht mehr dabei ist. Aus dem hübschen Schmusepony mutiert ein ohne zweifel bösartiges Raubtier. Selbiges passiert übrigens, wenn man schlecht über Elies redet bzw. wenn Abysstral glaubt, dass man schlecht über sie redet, denn er fürchtet keine Konsequenzen seines Tuns. Man kann ihm also trotz seiner Aggressivität einen ausgeprägten Beschützerinstinkt zuordnen.
Abysstral ist ein ohne Zweifel stolzes Wesen. Wer ihn im Umgang mit fremden Personen beobachtet, wird feststellen, dass er sich stolz und arrogant gibt. Jeder, der außer Elies behauptet, dass er freundlich sei, ist ein Lügner der schlimmsten Sorte. Das Dämmerwesen ist nicht nett und wenn es nicht um Elies geht, in keinster Weise rücksichtsvoll, denn er denkt nur selten über Konsequenzen nach. Es gibt kein Sanft, kein Umsichtig, kein Tolerant, höchstens Ignoranz, wenn man nicht Elies ist.

Trivia:
Du bist nicht Elies? Dann freu dich, dass du lediglich diesen Steckbrief gelesen hast und noch Zeit hast, dich von dem Albtraumgaul fern zu halten. Er scheint niemanden zu mögen und auch an dir wird er etwas finden, was seinen Hass verdient.

Stärken:
> Abysstral besitzt eine Resistenz gegenüber eisbasierter Magie und Kälte. Er fühlt sich bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt besonders wohl. Elies glaubt, dass er niemals friert. Wenn er böse wird, kann man spüren, wie sich seine Körpertemperatur abzusenken scheint, als würde er selbst Kälte produzieren.

Schwächen:
> Das Drachenpferd besitzt eine besondere Empfindlichkeit auf Feuer basierender Magie und Wärme. Temperaturen ab 30° scheinen ihm bereits zu schaden. Sein weißes Fell schützt ihn zwar eine Weile vor Überhitzung, doch starke Sonneneinstralung führt unweigerlich zu einem Sonnebrand, vorallem an den Nüstern. Wenn Elies seine empfindliche Haut nicht schützt, kann dies sogar zu Verbrennungen führen.
> Eine weitere große Schwäche des Dämmerwesens ist seine Reiterin. Tatsächlich hällt sie ihn von den meisten Dingen ab, die anderen Wesen schaden. Er respektiert Elies und befolgt ihre Befehle weitgehenst, außerdem würde er ihr Leben mit dem Seinen beschützen. Sollte Elies also als Druckmittel verwendet werden, mutiert der Albtraum zum Kinderpony


Vergangenheit
"Wir sind Könige, Königinnen und Vagabunden"
Zeitlinie:
Liste hier alle wichtigen Ereignisse auf, die deinen Charakter geprägt haben. Das Team achtet vor allem auf folgende Punkte:
• Wann und wo wurde dein Charakter geboren?
• Wie hat er/sie seinen Beruf erlernt?
• Wie hat er/sie seine Fertigkeiten erlernt?
• Wann und wie erlernte der Charakter magische und kämpferische Fähigkeiten?
• Gibt es besondere Schlüsselmomente im Leben deines Charakters?
• Wurde dein Charakter schon mit Menschen konfrontiert? Wie hält er sich versteckt? Wie lebt er/sie?

Vorgeschichte:
Wer möchte kann hier freiwillig wichtige Erlebnisse näher beschreiben oder auch eine komplette Vorgeschichte ausformulieren. Das ist freiwillig, außer es handelt sich um einen sehr besonderen oder wichtigen Charakter. In diesem Fall sollten zumindest einige Erlebnisse ausführlich beschrieben werden. Falls du dir unsicher sein solltest, frag einfach beim Team nach.

Hinter dem Charakter
"Wir sind Könige, Königinnen und Vagabunden"

Zukunftswünsche:
Erzähle uns bitte ein wenig darüber, was du dir für deinen Charakter wünschst. Welche Ideen hast du schon oder was könntest du dir für das Inplay vorstellen? Besonders interessiert uns, welche Teile der Storyline für dich wichtig sind.

Geplante Fähigkeiten:

Avatar:
Von mir gezeichnet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
[Steckbrief ] Abysstral
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [WICHTIG]-Die Steckbrief-Vorlage!
» Warrior Cats Namen-füllt den Steckbrief aus
» Steckbrief Alaska
» Bray Steckbrief
» [Steckbrief] Wer ist Josh Hutcherson?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ashes of the fallen dynasties :: New faces, new places :: Bewerbungen-
Gehe zu: